22.10.2020 - 05:26 Uhr
Aus aktuellem Anlass, in eigener Sache und im Namen aller, die noch Ohren haben und hören …

Liebe GolffreundInnen,
hören Sie auf herumzubrüllen, wenn Sie einen guten oder schlechten Schlag gemacht haben. Das interessiert wirklich niemanden. Männer in Dreiviertelhosen, die sich schier nass machen vor Begeisterung, weil sie das Grün eines Par 3 schon mit dem 3. Schlag erreicht haben und der Ball zufällig bis auf zwei Meter an die Fahne rollt, haben irgendetwas nicht kapiert. Auch diese Brüllochsen, die an den Abschlägen rumgrölen, gehen mir echt auf den Geist:

»Boa ey, Freddy, Mordsschuss!«

»Habbn net gesehn, isser drauf?«

»Supper, Mitte Fairway, mindestens 300 Meter!«

»Habbisch voll dorschgezooche!«

»Geil!«

Besonders ruhige Plätze, die ich eben deshalb aufsuche, neigen dazu, Geplärre und vollkommen unnötiges Gequatsche meilenweit zu übertragen.

Der Golfplatz wird leider auch immer häufiger zum Trittsteinbiotop der Kreischhühner, die den Platz mit ihren quäkenden Stimmen erzittern lassen. Schaut, da kommen sie. Wälzen ihre Karren durch Busch und Strauch und plärren dabei, dass es mir den Putt verreißt. Eigentlich sind sie nett und geben sich auch echt Mühe, ihren Ball zu finden. Aber muss denn der ganze Club daran teilnehmen, dass er hier nicht liegt und dass er da doch liegen müsste, weil er da reingeflogen ist, aber da liegt er nicht.

»Schau du doch noch e ma da drüwwe!«

»Halt hier, was hast’n du geschpielt?«

»Äähh, watte mal, also weiß war der, glaub ich!«

»Ja, der iss weiß!«

»Uuuuh jaaa, das isser. Neee, das issernet. Meiner hatte so’n Aufdruck vom Aldi.

»Nee, der muss mehr hierrum sein.«

»Schau mal, da winke die Leut.«

»Ob die mein Ball ham?«

»Nee, ich glaub, die wollen dorschschpiele. Wolle mer se dorschlasse?«

»Ach wozu, die komme doch vorne auch net weider! Mein Ball muss hier doch lieje.«

»Ei guggema, da lischder.«

»Uiiijaaa, unn wassollischjetzmache?«

»???!!!«

Stellen Sie sich vor, Sie wären in einem Konzert. Als Zuhörer, nicht als Klangkörper! Etwas Kultur würde Ihnen gut tun. Auf einem Schachturnier oder meinetwegen einer Beerdigung werden Sie auch nicht blöken oder grölen!

Danke.

E. Pletsch

Auszug aus: Der Weg der weißen Kugel

 

 

Über Eugen Pletsch

Eugen Pletsch

Die sonderbaren Erlebnisse, wundersamen Ereignisse und der ganze langweilige Alltag des Eugen Pletsch...

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.