22.06.2018 - 10:56 Uhr

Die Europäische Mannschaftsmeisterschaft in Bad Saarow...

 

Wiesbaden, 5. Juni 2018. Die Spieler des National Teams Germany (NTG) trafen  sich vom 1. bis zum 3. Juni zu einem Trainingslager für die Europäische Mannschaftsmeisterschaft der Herren (EMM) im Golfresort A-Rosa Scharmützelsee. Im Rahmen dieses Lehrgangs informierten die Verantwortlichen über die Bedeutung der EMM, dem wichtigsten Amateurturnier Europas. Vom 10. bis zum 14. Juli 2018 findet der Wettbewerb zum ersten Mal seit 1969 wieder in Deutschland statt.

Bundestrainer Ulrich Eckhardt, Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes (DGV) sowie die beiden NTG-Spieler Falko Hanisch und Nick Bachem erläuterten, welchen Stellenwert das sportliche Großereignis für alle Beteiligten hat. „Wir haben immer wieder versucht, diese europäische Meisterschaft nach Deutschland zu holen. Das ist uns nach fast 50 Jahren endlich gelungen. Es ist etwas ganz Besonderes. Wir wollen Deutschland und den Golfsport nicht nur nach außen präsentieren, sondern aus der EMM für die Menschen und die Region Brandenburg auch ein gesellschaftliches Ereignis machen. Deshalb findet die Eröffnungsveranstaltung auch nicht auf dem Golfplatz statt, sondern im Herzen von Bad Saarow“, sagte Neumann. Am Montag, den 9. Juli, wird ab 16 Uhr beim Sommerfest am See im Kurpark von Bad Saarow gefeiert.

Ulrich Eckhardt glaubt an einen Heimvorteil. „Es ist toll, dass wir die EMM hier in Bad Saarow auf dem FALDO Course Berlin haben. Wir hoffen auf die Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer. Das kann sehr viel auslösen bei den Spielern und einen richtigen Schub geben. Unser Ziel wird sein, in den ersten Flight zu kommen und dann um den Titel mitzuspielen.“ Damit das gelingt, hat Eckhardt das Wochenende genutzt, um mit den Nationalspielern ausgiebig auf dem FALDO Course zu trainieren und die bestmögliche Strategie zu entwickeln.

Für Falko Hanisch, den Lokalmatadoren vom GC Berlin Stolper Heide, wird der Auftritt ein ganz besonderer sein. „Ich habe den Platz schon sehr oft gespielt, bei Jugend trainiert für Olympia oder in der Qualifikation zur Deutschen Einzel-Meisterschaft und nun bald bei der  Europameisterschaft. Diese Entwicklung finde ich sehr schön. Es war schon als Kind immer mein Traum, dass in meiner Heimat so ein großes Turnier stattfindet. Es werden unheimlich viele Freunde und Verwandte hier sein, das motiviert mich zusätzlich.“

Sein Mannschaftskamerad, der aktuelle Deutscher Lochspielmeister Nick Bachem vom Marienburger GC, freut sich auf den besonderen Charakter des Wettbewerbs, der nach den ersten beiden Runden im Zählspiel zum Tragen kommt. „Das Besondere am Lochspiel ist, dass man das Eins gegen Eins mehr spürt. Man hat den direkten Vergleich und sieht sofort, wo man steht.“ Die besten 16 Nationen Europas spielen in zwei Runden Zählspiel eine Rangliste aus, aus der dann zwei Gruppen (Flights) gebildet werden. Im ersten Flight spielen acht Mannschaften um den Titel des Europameisters drei Runden im Lochspielmodus. Im zweiten Flight kämpfen die Mannschaften ebenfalls im Lochspiel um die Platzierungen 9 bis 16.

Auf die erfolgreiche Vorbereitung der Spieler im A-ROSA Scharmützelsee, folgen weitere wichtige Turniere, wie die St. Andrews Links Trophy, die British Amateur Open in Aberdeen und die Einzel-Europameisterschaft in den Niederlanden. Erst danach wird Eckhardt die sechs Spieler benennen, die dann ab dem 10. Juli gegen den Rest Europas antritt. Außer Deutschland werden sich Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Irland, Island, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal, Schottland, Schweden, Serbien, Spanien und Tschechien um die europäische Krone bemühen.

Auf die Zuschauer wartet eine Golfveranstaltung, die höchste Ansprüche erfüllt. Angefangen mit der Eröffnungsveranstaltung im Kurpark von Bad Saarow mit Live-Musik und Einlauf der Nationen, über einen Food-Court, Aktionen für Kinder, bis hin zu Schnupper-Angeboten und dem Schulgolftag, der am Mittwoch parallel zum Turnier durchgeführt wird, können sich die Zuschauer auf erlebnisreiche Tage freuen, an denen der Eintritt und das Parken kostenfrei sind.

„Für das Land Brandenburg bedeutet die Mit-Gastgeberrolle für die Mannschaftseuropameisterschaft eine große Ehre. Wie schon bei der vorangegangenen Bewerbung um die Austragung des Ryder Cup unterstreicht das Engagement verschiedener Ministerien das Interesse der Landesregierung am Spitzensport und an der Ausrichtung großer internationaler Wettkämpfe. Mehrere Spieler aus unseren Klubs stehen nicht ohne Grund auf der Kandidatenliste des Bundestrainers. In Brandenburg und Berlin kann man innerhalb einer Autostunde  an gut 20 Standorten mittlerweile über 30 Golfkurse mit mehr als 400 Loch spielen“, sagte Thomas Braune, Leiter Landesmarketing in der Staatskanzlei Brandenburg.

Und wer ganz nah dran sein möchte, kann sich als Helfer bewerben: „Wir suchen noch Freiwillige, die uns bei der Durchführung dieser sportlichen Großveranstaltung helfen“, sagte Saskia Zieschank, Managerin Golf & Sport A-ROSA Scharmützelsee. Interessierte können sich per Email unter golf@a-rosa.de melden.

 

PS: Ich habe schön öfter an a-rosa geschrieben, aber noch nie eine Antwort bekommen. Probiert Ihr es mal, vielleicht klappt es. (ep)

 

Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok