24.06.2018 - 20:21 Uhr

Dank der marktführenden Vermietungsagentur für Golfausrüstung Clubs to Hire können Golfsportler auf Reisen jetzt die allseits gelobte M4-Produktreihe von Drivern und Eisen von TaylorMade in weltweit 14 verschiedenen Outletshops mieten.

Der viel gepriesene M4-Driver hat mit seiner neuen revolutionären Twist-Face-Technologie ordentlich für Aufsehen gesorgt. Da ist es nur zu verständlich, dass die Golfer jetzt besonders scharf darauf sind, den Unterschied selbst zu erleben, den diese neue Generation von Golfschlägern bietet, besonders nachdem Dustin Johnson, weltweite Nummer eins, auf der PGA Tour mit einem M4 nur wenige Tage nach Markteinführung einen Titel gewonnen hat.

Die neue bei Clubs to Hire erhältliche M4-Modellreihe mit Schaftausführungen aus Stahl oder Grafit findet in den Shops für Mietausrüstung bereits reißenden Absatz. Das 2010 in Faro, Portugal, gegründete Unternehmen schätzt, dass gestandene Golfer nun die Chance nutzen werden, um die neuen Golfschläger bei angenehm warmen Temperaturen auszuprobieren.

Chief Executive Tony Judge erklärt: „Wir haben fast eine halbe Million Euro in die neuen Golfschläger investiert, die wir in 14 unserer Standorte ab sofort anbieten. Und bevor wir unser neues Angebot überhaupt erst bekannt geben konnten, wurden wir bereits mit einer überwältigenden Anzahl von Vorbestellungen eingedeckt. Der M4-Driver kann ab sofort bei uns abgeholt werden.

„Mit dem M4 hat TaylorMade zweifellos die Idealvorstellungen der Golfer erfasst. Diejenigen, die sich demnächst einen Golfurlaub gönnen, sind schnell auf die Idee gekommen, dass sie ihre Ferien dazu nutzen könnten, die neuen Schläger ausgiebig auszuprobieren, um zu sehen, ob sie für ihre jeweiligen Spielanforderungen geeignet sind."

Die im Januar mit dem neuen M4 eingeführte Twist Face-Technologie ist die Antwort von TaylorMade auf die beim Golfen am häufigsten auftretenden Fehlschläge. Dabei geht es insbesondere um solche Fehlschläge, die durch Abschläge vom oberen Schlagflächenende oder unteren Schlagflächenabsatz entstehen. Für Abschläge auf weite, gerade Distanz bietet die neue Driver-Generation bei nicht genau mittigem Abschlag einen korrigierenden Abschlagwinkel.

Darüber hinaus sind die M4-Eisen mit der neuen RIBCOR-Technologie ausgestattet. Diese umfasst ein neues integriertes Abprallsystem und wirkt im Zusammenspiel mit der bewährten Face Slot Technology™ von TaylorMade. Dadurch wird über die gesamte Abschlagfläche hinweg eine höhere Ballbeschleunigung erzielt. Auf diese Weise können weitere Distanzen erzielt und Abweichungen von der gewünschten Flugbahn minimiert werden.

Über seine Website wickelt Clubs to Hire jährlich mehr als 300.000 Anfragen ab. An seinen weltweit 26 Standorten bewerkstelligt das Unternehmen jedes Jahr 80.000 Vermietungen von Golfschlägern. Darunter befinden sich die klassischen Golfsportstandorte in den USA, Thailand, Australien, Südafrika und in fünf Ländern des Mittelmeerraums. Clubs to Hire bietet die neuesten Golfschläger, die auf dem Markt erhältlich sind: für Männer und Frauen, Links- und Rechtshänder. Die Ausrüstung gibt es bereits ab einem Preis von nur 35 Euro pro Woche - einem potenziellen Ersparnis von bis zu 85 Euro, und dies ohne irgendwelche Umstände.

Golfer können ihre Buchung ganz bequem online durchführen und ihr individuelles Schlägerset der neuesten Generation vorab auswählen. Nach Ankunft am Urlaubsort können sie sich den Putter ihrer Wahl aussuchen und entweder in einem der Clubs to Hire Shops im Flughafengebäude selbst abholen oder sich direkt ins Hotel oder auf den Golfplatz bringen lassen. Bequemer geht es nicht. Im Januar 2018 verzeichnete das Unternehmen außerdem seinen bislang geschäftigsten Monat.

Unterdessen hielt das Clubs to Hire-Logo bei der European Tour Ende Februar wieder seinen Einzug, als der Markenbotschafter des Unternehmens, der ehemalige englische Ryder Cup-Star David Howell, nach einer Verletzung, die ihn seit Januar außer Gefecht gesetzt hatte, bei den Commercial Bank Qatar Masters wieder in Aktion trat.

www.clubstohire.com

 

Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok