22.06.2018 - 11:04 Uhr

Als eines der ältesten Golf-Portale im deutschsprachigen Raum wirbt CyberGolf.de seit Mitte der 90er Jahre unter dem Motto humorvoll, kritisch und unabhängig für das Golfspiel und dient seinen Besuchern u. a. mit einer handverlesenen Link-Sammlung als Start-Rampe in den Cyberspace.

Seit dem Relaunch im Februar 2018 erscheint die ‚schräge alte Tante der deutschen Golf-Szene‘ in einem neuen Gewand, das so gar nicht dem Mainstream entspricht: CyberGolf.de bleibt text-lastig und verzichtet auf aggressive Werbeformen wie Pop-Ups und Einblendungen, was den Besuchern ermöglicht, gesuchte Informationen rund um das Golfspiel ohne lästige Störungen zu finden.

Fach-Inhalte werden neuerdings in suchmaschinenoptimierten „Kompetenz-Seiten“ zusammengefasst, die es Besuchern ermöglichen, zu einem Suchbegriff passende Inhalte schneller zu finden. Beispiel: „Golf spielen“.

Initiator von CyberGolf.de ist Eugen Pletsch, der als Autor satirischer Golfbücher und erster Golf-Blogger humoristische, aber auch kritische Betrachtungen zum Golfspiel veröffentlicht. Dabei setzt er auf Netzwerke und Synergien mit anderen Autoren und Golf-Websites:

„CyberGolf.de betrachte ich als ein Projekt der Golf-Community. Hierzulande sind wir meist die Ersten, die eine neue Golf-Seite vorstellen und durch kostenfreie Verlinkungen in unseren Rubriken unterstützen. Neben Fachbeiträgen, Meldungen und Hintergrundinformationen kommt auch die Unterhaltung nicht zu kurz, denn Humor ist neben Golf-Technik und mentaler Stärke eine Grundvoraussetzung, um am Golfspiel dauerhafte Freude zu finden.“

Mehrere Millionen Seitenaufrufe pro Jahr zeigen, dass die kleine Internet-Golfgemeinde an CyberGolf.de großes Interesse hat.

Kontakt:
Eugen Pletsch
Medienservice
35428 Langgöns

Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok