30.11.2021 - 16:17 Uhr

Das Saisonfinale der Pro Golf Tour 2021 verspricht noch nie dagewesene Spannung: Wenn die besten Spieler der Saison vom 4. bis 6. Oktober im Castanea Resort im niedersächsischen Adendorf um den Titel der Castanea Resort Championship und um das Rekord-Preisgeld von 50.000 Euro kämpfen, dann geht es auch um den Gesamtsieg, ebenso aber um diesmal insgesamt zehn Aufstiegsplätze zur Challenge Tour.
„Wir freuen uns sehr auf das Finalturnier in Adendorf, denn der Golfplatz ist jedes Jahr in hervorragendem Zustand und das perfekte Terrain, um den Gesamtsieger der Saison und die Aufsteiger zu Challenge Tour zu ermitteln“, zeigt sich Peter Zäh, der Geschäftsführer der Pro Golf Tour, begeistert. „Die Kombination aus einem hervorragenden Resort-Hotel und einem exzellenten Championship-Platz ist ideal, um unsere Turniersaison angemessen abzuschließen.“ Seit 2012 geht es für die Spieler der Pro Golf Tour im Castanea Golf Resort um Preisgeld und Punkte, seit 2015 wird das Saisonfinale auf dem 6175 Meter langen Parcours ausgetragen.

Traditionell steigen am Saisonende die Top 5 jeder der insgesamt vier Satellite Touren auf zur European Challenge Tour, werden dort in Kategorie 13b eingestuft und haben damit die Möglichkeit, eine fast vollständige Saison auf der Challenge Tour zu spielen. Dreifach-Sieger haben in Kategorie 13a eine sogar noch bessere Ausgangsposition, aber bei den bisher zwölf Turnieren der Saison 2021 konnte sich kein Akteur der Pro Golf Tour dreimal durchsetzen; die einzigen Doppelsieger sind der Deutsche Nick Bachem und der Franzose Mathieu Decottignies Lafon, die auch die Plätze 1 und 2 der aktuellen Pro Golf Tour Order of Merit belegen. Da es in diesem Jahr aber Corona-bedingt keine Qualifying School der European Tour gibt, und Spieler der Satellite Touren daher keine Möglichkeit haben, sich dort für die European Tour oder auch nur für die Challenge Tour zu qualifizieren, haben die Verantwortlichen der Challenge Tour entschieden, weiteren fünf Akteuren jeder Satellite Tour die Möglichkeit zum Aufstieg zu geben: Die Spieler auf den Plätzen 6 bis 10 des finalen Pro Golf Tour Rankings 2021 erhalten daher in der Saison 2022 Kategorie 20 auf der Challenge Tour.

Damit haben alle Spieler, die beim mit 50.000 Euro dotierten Final-Turnier der Pro Golf Tour 2021 an den Abschlag gehen, noch die Chance, sich für die Challenge Tour 2022 zu qualifizieren. Der Turniersieger erhält beispielsweise 7800 Euro Preisgeld und ebenso viele Ranglistenpunkte, der Nummer 2 werden 4680 Punkte gutgeschrieben. Spitzenreiter des Rankings ist aktuell Nick Bachem, dass der 22-Jährige jedoch am Nachmittag des 6. Oktober die mächtige Trophäe des Gesamtsiegers in den Himmel über Adendorf stemmen darf, ist unwahrscheinlich: Der Marienburger laboriert an einer Handgelenksverletzung und hat für das Saisonfinale nicht gemeldet. Die Nummer 2 der Pro Golf Tour Order of Merit, der Franzose Mathieu Decottignies Lafon, ist in Adendorf dabei, und bei aktuell gerade einmal 123 Punkten Rückstand auf Bachem, verdrängt er diesen schon dann von der Spitze, wenn er Platz 40 erreicht. Bachem noch abzufangen, das haben sich freilich alle Topspieler vorgenommen: Die Nummer 2 bis 12 der Rangliste ist in Adendorf am Start, und zumindest die Top 30 dürfen sich bei einem Sieg noch Hoffnungen auf Kategorie 13b machen – Kategorie 20 ist für alle noch drin!

Das sportliche und das rechnerische Setup sind damit bereit für ein bis zum letzten Putt spannendes Turnier, zumal Mathieu Decottignies Lafon neben dem Gesamtsieg unbedingt auch seinen dritten Saisonerfolg einfahren möchte. Das Setup des Championship-Platzes in Adendorf wird vom Team des Clubs und von Turnierdirektor Simon Bowler entsprechend vorbereitet, inklusive einem Novum: Bahn 10, mit 459 Metern bisher stets als Par 5 ausgewiesen, wird heuer als Par 4 gespielt, womit der Platzstandard auf 71 Schläge sinkt, der Anspruch an die besten Spieler aber noch einmal höher ist.

Alle Informationen zur Pro Golf Tour, zum Saisonfinale in Adendorf sowie die aktuelle Pro Golf Tour Order of Merit sind unter www.progolftour.de abrufbar.

Preisgeld-Splitting Castanea Resort Championship 2021

Platz

Preisgeld

Platz

Preisgeld

Platz

Preisgeld

Platz

Preisgeld

1.

7.800,00 €

11.

1.107,60 €

21.

655,20 €

31.

530,40 €

2.

4.680,00 €

12.

998,40 €

22.

639,60 €

32.

522,60 €

3.

3.120,00 €

13.

920,40 €

23.

624,00 €

33.

514,80 €

4.

2.340,00 €

14.

842,40 €

24.

609,96 €

34.

507,00 €

5.

2.106,00 €

15.

795,60 €

25.

595,92 €

35.

499,20 €

6.

1.887,60 €

16.

764,40 €

26.

581,88 €

36.

491,40 €

7.

1.684,80 €

17.

733,20 €

27.

569,40 €

37.

485,16 €

8.

1.497,60 €

18.

709,80 €

28.

558,48 €

38.

478,92 €

9.

1.341,60 €

19.

691,08 €

29.

547,56 €

39.

472,68 €

10.

1.216,80 €

20.

672,36 €

30.

538,20 €

40.

468,00 €

Die Spieler auf den Plätzen 41 – 72 erhalten jeweils 100,00 € Preisgeld.

 

Pro Golf Tour Order of Merit 2021

Stand vor dem Saisonfinale, nach 12 von 13 Turnieren der Saison 2021

Platz

 

Name

Nation

Turniere

Punkte

1

 

Nick Bachem 

Deutschland

11

14.979,17

2

 

Mathieu Decottignies Lafon 

Frankreich

10

14.856,58

3

 

Tomas Gouveia 

Portugal

11

13.054,67

4

 

Robert Foley 

Schweiz

8

11.792,49

5

 

Marco Iten 

Schweiz

12

10.787,00

 

 

↑Kategorie 13b Challenge Tour 2022↑

 

 

 

6

 

Finn Fleer 

Deutschland

12

8.895,58

7

 

Jannik De Bruyn 

Deutschland

10

8.279,28

8

 

Benedict Staben 

Deutschland

10

8.168,91

9

 

Christian Bräunig 

Deutschland

12

7.729,62

10

 

Marc Hammer 

Deutschland

9

7.644,01

 

 

↑ Kategorie 20 Challenge Tour 2022↑

 

 

 

11

 

Michael Hirmer 

Deutschland

9

7.587,97

12

 

Luca Galliano 

Schweiz

12

7.451,09

13

 

Mateusz Gradecki 

Polen

3

6.812,50

14

 

Kristof Ulenaers 

Belgien

5

6.647,25

15

 

Mike Toorop 

Niederlande

10

6.382,98

16

 

Leonard Bem 

Frankreich

12

6.052,23

17

 

Victor Veyret 

Frankreich

12

5.995,40

18

 

Felix Schulz 

Österreich

12

5.984,33

19

 

Peter Valasek 

Slowakei

9

5.955,14

20

 

Philip Bootsma 

Niederlande

12

5.872,86

           

Die vollständige Rangliste (Order of Merit) der Pro Golf Tour ist unter www.progolftour.de erreichbar.

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.