28.11.2020 - 02:21 Uhr

Das Thema Balltreue auf Grüns ist bei allen Beteiligten seit mehreren Jahrzehnten ein immer wieder kehrendes Thema.

Können Golfer dabei aktiv mithelfen, um eine immer gleichbleibend treue Puttfläche zu gewährleisten? Ja, denn Sie können bei richtiger Handhabe dazu beitragen, Unebenheiten erst gar nicht entstehen zu lassen. Ihre Unterstützung und Mithilfe erspart dem Greenkeeping viel Zeit und unnötige Kosten, am Ende auch Teil Ihres Mitgliedsbeitrages.

Die meisten dieser untenstehenden Punkte gehören zudem zur Etikette und liegen daher auch nicht in der Verantwortung des Greenkeepings.

  • Richtiges ausbessern von Pitchmarken! Mit der PitchPin zum Erfolg. pitchpin.de
  • Richtig ausgebesserte Pitchmarken helfen dabei, Schäden durch Krankheiten an den Gräsern und daraus folgend weitere Unebenheiten zu vermeiden.
  • Behutsamkeit verhindert Verletzungen und Aufstellungen von querliegenden Gräsern, vor allem beim Laufen durch Schuhe mit Spikes.
  • Sorgsames Entfernen von herausgeschlagenen Bunkersand inclusive eventueller Steine, sowie von Blättern, Zweigen, Nadeln auf Ihrer Puttlinie.
  • Vorsichtiges ablegen der Fahnenstangen auf der Puttfläche.
  • Das Abstützen mit dem Putter ist bitte zu vermeiden.
  • Längeres Stehen und Üben an einem Punkt (max. 1-2 Minuten) auf dem Putting Grün ist bitte unbedingt zu unterlassen.
  • Nicht betreten und vor allem auch nicht Anspielen von gesperrten Grüns auf Grund von Nässe, Reif, Frost und Schnee.

 

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.