02.07.2020 - 21:19 Uhr

Die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse (AK) 30 im Golf-Club Neuhof vom 3. bis zum 5. Juli wird nach der Corona bedingten Absage zahlreicher Turniere, der erste nationale Titelwettkampf 2020 des Deutschen Golf Verbandes (DGV) sein, der zeitlich wie ursprünglich geplant stattfinden kann. Nachdem mittlerweile in fast allen Bundesländern Wettkampfsport vor allem für kontaktlose Sportarten wieder erlaubt ist, steht der Durchführung auch der weiteren noch ausstehenden Einzelmeisterschaften nichts mehr im Wege. Dies gilt ebenso für die DM AK offen vom 20. bis zum 23. August im Golf Valley München sowie die Deutschen Jugendmeisterschaften der AK 14, 16 und 18 im Golfclub Hofgut Praforst, Golfclub Schloss Westerholt und im Fürstlichen Golfclub Oberschwaben vom 11. bis zum 13. September. Mit einer zusätzlich ins Leben gerufenen Turnierserie, einer sogenannten Youth Challenge, sorgt der DGV außerdem dafür, dass die Jugend bis zum Ende des Jahres weitere Spielpraxis sammeln kann.

"Wir sind sehr froh, endlich wieder nationale Turniere durchführen zu können. Wir werden zeigen, dass es im Golfsport kein Problem ist, im Turnierbetrieb die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Ein entsprechendes Konzept liegt schon lange vor. Nun sind auch von Seiten der Politik die Rahmenbedingungen geschaffen worden, um sportliche Vergleiche auf höchstem Niveau bundesweit wieder zu ermöglichen", sagt Marcus Neumann, DGV-Vorstand Sport.

Der DGV nimmt seine Verantwortung wahr, die Wettkampffähigkeit der Jugendlichen zu erhalten und weiter zu verbessern. "Gerade für den Nachwuchsbereich ist der regelmäßige Wechsel von Training und Wettkampf unbedingt notwendig, hier gilt es Entwicklungsfenster zu nutzen", so Neumann weiter. Zu diesem Zweck legt der DGV speziell für 2020 eine fünfteilige Jugendturnier-Serie für AK 14, 16 und 18 als Youth Challenge auf. Gespielt wird unter anderem an den Orten und Daten der bislang ausgefallenen Mannschaftsturniere. "Wir schätzen uns glücklich und sind dankbar, dass hier eine breite Unterstützung bei den Austragungsorten besteht", freut den Leiter der DGV-Turnierorganisation, Sven Hahnl, die Bereitschaft der Golfclubs, ihre Plätze für diese Turniere zur Verfügung zu stellen. Trotz der behördlichen Öffnung Richtung Turnierbetrieb werden alle Wettkämpfe ohne Zuschauer stattfinden.

Die Anmeldung zu den Einzelmeisterschaften sowie zu den neu geschaffenen Jugendturnieren ist ab sofort im Turnierkalender auf www.golf.de möglich.

Youth Challenges:

Name

Ort

Datum

Altersklasse

1. Youth Challenge

- GC Spessart

- GC Rhein-Wied

10. - 12. Juli

AK 14/16/18

2. Youth Challenge

- GC Reischenhof

- tba.

24. - 26. Juli

(Anmeldung in Kürze möglich)

AK 14/16/18

DM Jugend AK 14/16/18 und

3. Youth Challenge

- GC Hofgut Praforst

- GC Schloss Westerholt

- Fürstl. GC Oberschwaben

11. - 13. September

AK 14/16/18

4. Youth Challenge

- GC Verden

- G&CC Leipzig

19. - 20. September

(Anmeldung in Kürze möglich)

AK 14/16/18

5. Youth Challenge

- GC Salzgitter-Liebenburg

- GA Holledau

- GC Ebersberg

- GC Augsburg

26. - 27. September

(Anmeldung in Kürze möglich)

AK 14/16/18

Um den Jugendlichen Möglichkeiten zu bieten, ihre in den Youth Challenges erbrachten Leistungen über die Turnierwertungen hinaus einzuordnen, wird der DGV zusätzlich eine Youth-Challenge-Jahreswertung in den Altersklassen AK14/16/18 veröffentlichen. Das Wertungssystem basiert dabei auf den gleichen Berechnungsgrundlagen wie die bekannte DGV-Jugendrangliste, die jedoch aufgrund der zahlreichen nationalen und internationalen Turnierausfälle 2020 ausgesetzt wird.

Der DGV schafft nicht nur Spielmöglichkeiten für den Nachwuchs. Teile des Golf Team Germany trafen sich bereits zweimal zu außerordentlichen Lehrgängen im Golf Valley München sowie im WinstonGolf. Mit dabei waren Tourspieler und Spitzenamateure, um sich auf bestmöglichem sportlichem Niveau auf den kommenden Restart vorzubereiten. Zwei weitere Termine im GC Schwanhof und im Golf- und Land-Club Köln wird das Trainerteam um Ulli Eckhardt nutzen, um Turniercharakter auf Topniveau zu simulieren.

Nach dem durch Corona bedingten Ausfall der Turniere für Spitzenamateure und Tourspieler, soll auch auf europäischer Ebene der Turniersport bald wieder losgehen. Allerdings sind die Termine der bislang verlegten Einzel- und Mannschafts-Europameisterschaften weiter unsicher. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass sich die deutschen Athleten für den Moment fit halten, in dem es wieder losgeht.

Anzeige

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.