22.11.2019 - 08:46 Uhr

John Fante, Charles Bukowskis Geheimtipp, wurde mein Lieblingsautor. Jetzt ist die erste Biographie über Leben und Werk des großen Außenseiters der amerikanischen Literatur erschienen.

Ich schätze Fantes Humor und bewundere eine Fähigkeit, die mir vollkommen abgeht: In wenigen Sätzen das Wesentliche ausdrücken zu können. Aber seine Biografie zeigt mir, dass ich mit Fante auch eine Gemeinsamkeit habe: Durch exzessives Golfspiel haben wir beide in über 30 Jahren unser künstlerisches Lebenswerk auf ein Minimum reduziert. Golfen, Saufen und Zocken war sein Ding, während er Drehbücher schreiben musste, um zu überleben. Tolles Buch für Fante Fans, mindestens sechs Sternchen! (ep)

Über das Buch:

"Meinte es das Schicksal nicht gut mit John Fante, so erging es auch den Helden seiner Romane und Kurz­geschichten nicht besser. Seine Charaktere schwimmen im Meer der Emotionen, kämpfen trotzig gegen Armut und Zweifel und verfallen nicht selten in melancholische Regression. Klar und unverblümt führt uns Fante den Irrsinn des menschlichen Lebens vor Augen, in dem sich glühende Liebe und tobender Hass die Hand reichen. 

Obwohl Fante zeitlebens ein klassischer Schriftsteller sein ­wollte, musste er immer wieder Auftragsarbeiten an­nehmen, um sich und seine Familie über Wasser zu halten. Er schrieb Dreh­bücher für Hollywood und wurde nicht zuletzt von Orson Welles und Francis Ford Coppola geschätzt.

Dem Literaturwissenschaftler Stephen Cooper gelingt eine vielschichtige Biographie von John Fante (1909–1983), deren Detailreichtum einem besonderen Umstand zu ver­danken ist: Er wurde ein Freund der Familie und erhielt Zugang zu Dokumenten, privaten Briefen, Tagebüchern und Fotos.

In allen Facetten schildert er Fantes Dasein als Italo-Amerikaner und sein vermeintliches Scheitern als Autor. Cooper zeichnet dabei ein lebendiges Bild der gesellschaftlichen Verhältnisse im 20. Jahrhundert, das uns diesen großartigen Autor und seinen amerikanischen Traum besser ver­stehen lässt."

John Fante. Die Biographie von Stephen Cooper

ISBN: 9783875124859

Mehr Infos beim MaroVerlag

Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok