21.05.2018 - 22:27 Uhr

Ob auf Golfurlaub oder auf Geschäftsreise: Clubs to Hire erspart Reisenden die Mühsal, ihre Golfausrüstung durch überlaufene Flughafenabfertigungen schleppen zu müssen, um sie dann an der Gepäckabgabe selbst abzuholen und dann auch noch unverschämt hohe Beförderungskosten zahlen zu müssen.

Ab dem 2. März 2018 gelten bei den nachfolgenden Fluggesellschaften auf der Kurzstrecke für die Beförderung von Golfausrüstung die angegebenen Beförderungszuschläge:

  • Aer Lingus - maximal 40 GBP pro Strecke;
  • BMI - 60 Euro pro Strecke;
  • EasyJet - maximal 47 GBP pro Strecke;
  • Flybe - maximal 30 GBP pro Strecke;
  • Lufthansa - maximal 50 Euro (innerhalb Europas);
  • Ryanair - maximal 40 GBP pro Strecke.

  • Clubs to Hire bedient die folgenden Destinationen -
    Spanien: Alicante, Costa Dorada, Girona, Gran Canaria, Málaga, Murcia, Palma (Mallorca) und Teneriffa;

    Portugal: Faro, Lissabon und Madeira;

    Zypern: Paphos;

    Marokko: Marrakesch;

    Südafrika: Kapstadt;

    Türkei: Belek;

    Großbritannien & Irland: Dublin und Edinburgh;

    Vereinigte Staaten: Orlando, Florida, und Scottsdale, Arizona.

    Australien: Sydney, Melbourne und Brisbane

Mehr Infos zu den Angeboten

Anzeige
Anzeige