15.12.2018 - 19:31 Uhr

GOLFPLAZA

An unserem letzten Tag im Nordwesten Irlands spielten wir den Hackett Course der Carne Golf Links.

Nach einem deftigen Frühstück mit Speck und Rührei machten wir uns von der Unterkunft in Ballina auf nach Enniscrone um in den Golflinks unseren Ball vorwärts zu treiben....

Auch 2017 ist Cybergolf Travel Editor Tim Frodermann nach Irland gereist, um 'echtes Links-Golf' zu erleben. Hier sein erster Bericht...

Dem jungen Mann im Viererflight vor uns (gestern abend) gewidmet, durch dessen Slow-Motion-Golf ich mir eine Erkältung eingefangen habe... (Ein Text von Pro Heinz Schmiedbauer, erschienen im Golfsportmagazin)  ...weiterlesen...

Was denn: Wieder ein neuer Trick um längere Drives zu schlagen? Oder hilft die Hochtontherapie mental, um jeden Putt sicher zu lochen? Nichts von alledem….

Der Wunsch nach treuen Grüns ist groß. Nicht nur der erfahrene Golfer freut sich, wenn die Puttlinie der eingeschlagenen Richtungsvorstellung entspricht.

Viel wurde in den letzten Jahren probiert. Vielleicht ist dies der erste wirkliche praktische Ansatz, dieses wichtige Thema bei allen Verantwortlichen in den Golfclubs nochmals auf die Tagesordnung zu setzten.

Ein Beitrag von Rasenfuchs Norbert Lischka....

Und wieder eine 'Kracher' von Heinz Schmidbauer... (Vielen Dank an das Golfsportmagazin). Hier weiterlesen

Anmerkungen für Golfreisende ist ein etwas anderer Golf-Ratgeber, also eine Reiselektüre für Golfer mit golfphilosophischen Betrachtungen, Glossen und Kommentaren zu aktuellen Golfthemen...

Selbstverständlich unterstütze ich alle Bestrebungen, Golf zu einem Sport/Spiel für viele zu machen. Nur an Ehrlichkeit hat es mir bisher gefehlt. Wenn ein Traditionsclub seine Tore öffnet, dann geschieht das nicht, weil man das elitäre Gehabe hinter sich gelassen hätte, sondern es geschieht notgedrungen - weil man vor der Pleite steht*. In diesem Text erläutert Rasenfuchs Norbert Lischka die fachlichen Hintergründe und was wir alle dazu beitragen können, damit es wieder besser wird. (ep)

die Wintersonne im Gesicht, der Schnee knirscht unter den Schuhen und die Aussicht auf die verschneiten Sauerländer Berge ist einfach traumhaft...

Aus unserer Serie "Lesestoff für golffreie Tage" lest Ihr heute einen Auszug aus einem Gespräch, in dem mir Karl Janzen, was meine Haltung zum 'modernen' Golfsport angeht, kräftig den Kopf gewaschen hat...(ep)

Sind Golfer Mutationen? Nach welchem System lassen sie sich ordnen und verstehen? Wie verhalten sich Nichtgolfer, wenn sie einem Rudel Golfer begegnen? Und auf welche Spezies lässt man sich ein, wenn man mit dem Golfen beginnt?

Clubfitting-Experte Michael Welwarsky von Clubmate Golf über Golfausrüstung im Jahr 2016.

So. da ist er leider schon gekommen, der letzte Tag unseres Irland Aufenthaltes. Für den letzten Tag entschieden wir uns den Portmarnock Golf Links Course zu spielen.

Am vierten Tag unserer Reise über die Golfplätze in der Region Dublin zog es uns Richtung Norden nach Donabate zu „The Island Golf Club“.

Nach der gestrigen Runde im K Club wollten wir heute wieder Linksgolf spielen. Wir hatten uns dafür einen kleinen Club in Donabate ausgesucht. Nachdem wir ausgeschlafen hatten, kam dann die erste Überraschung als wir mittags zum Auto kamen.

Die Beine waren schon etwas schwer als wir zum Seapoint aufbrachen.

Anzeige
Anzeige
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok