26.05.2018 - 19:31 Uhr

GOLFPLAZA

Auf der Rheingolf kam es zu einem Gespräch mit Inner Game Coach Frank Pyko, das von Lutz Berger mitgeschnitten wurde. Die Themen, die in drei Teilen veröffentlicht werden, streifen „natürliches Lernen“, „mentale Herausforderungen“ und die „Idee vom Selbstcoaching“. Hier gehts zum Video ...

Vom ersten Grooveless Blade Satz gab es anfangs weltweit nur ein paar Exemplare, die Mundpropagande zufriedener Spieler löste einen Run auf diese Novität aus. Die große Nachfrage veranlasste Schlägerdesigner Mike Klais nun, eine neue Serie, den "Longhitter GTS²" zu entwickeln. 

Ein gut und weit platzierter Abschlag ist die halbe Miete. Das hat auch die Werbung erkannt. Die neuesten Driver schlagen den Ball  "automatisch" weiter - versprechen zumindest die Hersteller. Die Frage ist nur, wohin weiter. Mike Klais von Marken-Golf.de beschreibt in seinem Technik-Forum den Weg zum idealen Driver.


Der Golfpark Winnerod ist ein Platz, der immer schöner wird. Manchmal stehe ich nur da und staune. Über das Jahr betrachtet wurde mir der Platz, so oft ich auch spielte, nie langweilig.

Wenn die Sonne scheint, ist der Golfclub Furnas mit seinen vielen Blumen eines der kostbaren Kleinode auf den Azoren. Heute jedoch, an meinem letzten Tag, ist der Himmel von schweren dunklen Wolken bedeckt, Regen und Windböen hatten den Platz leergefegt.

Eine Golfreise zu den Azoren ist besonders im Winter eine gute Idee, weil man immer mit moderaten Temperaturen rechenn darf.

carbonit-produkte_2.jpg Gutes Wasser ist lebendig, energiereich – allerfrischend. Es versorgt und reinigt den ganzen Körper. Gutes Wasser durchströmt den Körper, gelangt in alle Gefäße und durchspült auch die feinsten Kapillaren.Das ist spürbar – durch mehr Wohlbefinden, Energie und Kraft. mehr zu  Wasserkompetenz rund ums Trinkwasser von Filtern bis Hyperwasser unter www.nanovital.de

Sein Credo lautet: "Lernen Sie Golf mit dem Körper zu spielen, anstatt zu viel nachzudenken!" Inner Game Coach Frank Pyko, Herausgeber der deutschen Fassung  des Klassikers Inner Game Golf vom Tim Gallwey hat seine Kompetenzen als Mental-Coach, Business-Coach und Verleger auf seiner Website vorgestellt.

Nach einer Woche in Saalbach-Hinterglemm führte mich mein Weg zum Posthotel Achenkirch, dem berühmten 5-Sterne-Wellnesshotel in den Tiroler Bergen, das von der Familie Reiter bereits in der 4. Generation geführt wird.

Nach einer Woche in Saalbach-Hinterglemm führte mich mein Weg zum Posthotel Achenkirch, dem berühmten 5-Sterne-Wellnesshotel in den Tiroler Bergen, das von der Familie Reiter bereits in der 4. Generation geführt wird.

Eine Einladung ermöglichte mir einen Besuch im Salzburger Land. Thema meiner Recherchen sollten Heilpflanzen, Heilwässer, Thermalbäder und Minigolfplätze sein, aber eine dicke Erkältung und die europaweite Regenfront machten mir einen Strich durch die Rechnung.

Der leider früh verstrobene Golfmental-Coach Dr. Wolfgang Kuner betrieb die Website GOLFPOWER. Sein Buch "Golf - Fokussieren auf den Schlag" erschien im blv-Verlag.

Metalgolftrainer Dr. Wolfgang Kuner hat uns freundlicherweise eine Checkliste für Turnieranfänger zur Verfügung gestellt.

Der menschliche Körper ist ein selbständiges und wunderbar funktionierendes Ökosystem, in dem alle Abläufe ideal aufeinander abgestimmt sind.

Golf Mental, mentales Golf, Mental Game oder auch Golfpsychologie, vier weitgehend identische Begriffe, gibt es seit gut 100 Jahren.

Heilpraktikerin Andrea Lapp-Schreiber meint: "Operation – nicht der letzte Ausweg!" Was eine Gonarthrose ist, mußte ich im letzten Herbst schmerzhaft erfahren. Mittlerweile bin ich wieder "spielfähig". Frau Lapp-Schreiber, die mich mit ihren innovativen Methoden und Produkten immer wieder verblüfft, berät mich seit Jahren zu allen Fragen rund um die Gesundheit. Von meinen Erfahrungen mit dem von Frau Lapp-Schreiber entwickelten Lasergerät habe ich bereits berichtet. (ep)

medi_blau_1.gif Erst war da meine Gonarthrose, dann kam der Winter und der Bewegungsmangel machte mir schwer zu schaffen. Bei Eisregen hatte ich weder Lust auf Spaziergänge noch auf Autofahrten zum Schwimmbad und unsere regionales Fitnesscenter als  Virenschleuse - nee- muss nicht sein. Also bestellte ich mir ein hochelastisches, wolkenweiches Trampolin, um mich auf die Golfsaison vorzubereiten. Als Erstes lernte ich: Darauf soll man nicht springen, sondern schwingen. Na, das passt doch, oder? (ep)

Mein Plädoyer für die Tradition des Golfspiels ist ein Auszug aus einer Rede vom 15.6.2010 im Golfclub Eschenried.

In Zeiten der bedingungslosen High-Tech haben es Naturmaterialien nicht leicht. Wer hier aber aus dem Schubladendenken ausbricht, der wird mehr wie einmal belohnt, z.B. bei diesen Golfschlägern, die noch aus massivem Hartholz gefertigt werden.

Auf Einladung des Golfprofessionals Marc Amort besuchte ich Mitte März 2010 die Hauptinsel der Azoren, São Miguel.

Anzeige
Anzeige