18.10.2018 - 22:28 Uhr

Golf ist ein Gemeinschaftssport. Etikette und Fairness spielen bei der Sportart eine wichtige Rolle.

Ein "faires Miteinander" sollte es aber auch zwischen Golfern und Greenkeepern geben. Verständnis und Vertrauen sollten entsprechend der sonst gelebten Etikette und fairen Umgangsweise untereinander ganz selbstverständlich sein.

Vor allem beim Mähen der Grüns und Harken der Bunker kann es passieren, dass sich beide Personenkreise öfter auch einmal näher begegnen.

Wünschenswert wäre nun ein gegenseitiges Respektieren des jeweils anderen. Flights mit einer oder zwei Personen sollte man auch einmal durchspielen lassen.

3er- und 4er-Flights sollten Verständnis aufbringen, dass der Greenkeeper seine Arbeit auch noch beenden kann. Zeit für ein freundliches Begrüßen oder auch ein kurzes Gespräch bei einem eventuellen Missverständnis sollte hingegen immer sein.

Dies würde dann den gewünschten Respekt für den jeweilig anderen steigern.

Respekt bedeutet, dass man eine Person und ihre berufliche und soziale Stellung für wichtig hält, und dies in seinem Verhalten auch deutlich zeigt.

 

Bildrecht: Firma Golfkontor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wurde uns geschickt von:

DER RASENFUCHS

Norbert Lischka MG

Brünschentwiete 60c

22559 Hamburg

mobil: 0177 - 333 03 56

web: www.der-rasenfuchs.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok