18.10.2018 - 22:48 Uhr

Ich habe mehrfach geschworen mich über gewisse Club-Potentaten und ihre wirre Meinung zur Entwicklung des Golfsports nicht mehr aufzuregen, aber manchmal bin ich geneigt, Brösel Werner zu fragen, wie man eine Katzendreck-Schleuder baut...

Von Bad Griesbach ging unsere Reise weiter nach Prag, wo wir den Putter-Designer Petr Jandl trafen...

Muss auch mal sein. Bis 5. September werde ich Richtung Bad Griesbach und Prag unterwegs sein, und damit es Euch nicht langweilig ist, werde ich nach und nach ein paar Kapitel aus "BANALANGA" hochladen. Heute das 2. Kapitel: BOREOUT?

Ja, natürlich! Dass ich mir beim staubsaugen die Rippen geprellt habe, war ernst gemeint. Wieso sollte ich mir sowas ausdenken? Eigentlich denke ich mir (fast) nie was aus.

Einmal sagte die Jaruschkowa zu mir: „Wenn se putzen, tun sä dabäi nur de Dräck feststampfen.“

Heiß, heiß, heiß – aber wir haben wenigstens Wasser, können nach der Runde duschen und Querschläger heißen bei Golfern Sockets und sind keine Schrapnell-Geschosse…

Endlich pladdern ein paar Regentropfen an die Scheiben. Die schwüle Hitze der letzten Tage hatte jede Arbeit zum Erliegen gebracht und ich habe mir hitzefrei gegeben – zu heiß zum Spielen und zum Schreiben.

Schöne Sommertage wünscht Eugen Pletsch

Highlight der Woche war für mich ganz ohne Frage der Deutschland-Start der AEG Golf & COOK Turnierserie 2014 zu der mich Organisator Carsten Kiefer nach Golf-Club Schloss Miel eingeladen hatte. Es wurde ein langer, schöner, aber auch anstrengender Tag.

In der Woche der Fußballweltmeisterschaft ist alles, was medial im Golfsport unterwegs ist, so fußballerisch drauf, dass es glibbert. Dem kann ich mich natürlich nicht versagen...

Müde nach drei Nachtschichten in Sachen Kaymer. Sogar die Tageszeitungen und „Leitmedien“ haben seinen Sieg registriert. Offensichtlich wird die Karriere eines Redakteurs nicht mehr beschädigt, wenn er sich als Golfer outet oder diesem Sport wenigstens seinen Respekt bezeugt, nachdem er in einem Schnupperkurs erlebte, dass dieser Altherrensport doch komplizierter ist, als man allgemein glaubt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok