vergrößernresetverkleinern

RSS-Feed

Deutschland hilft
Endlich haben Deutschlands Golfer was zu lachen

Lissabon/Frankfurt, 9. November 2017 – Golfen oder Sightseeing? In Lissabon müssen sich Urlauber nicht entscheiden.

Die portugiesische Hauptstadt ist weltweit für ihre erstklassigen Golfplätze bekannt. Atlantik, Pinienwälder und Klippen sind nur einige der traumhaften Kulissen für einen entspannten Abschlag. Verbunden mit einem Aufenthalt in den erholsamen Golf Resorts, bietet ein City Trip nach Lissabon den idealen Ausgangspunkt.

Ob im Stadtzentrum oder in der Region – die über 20 Golfplätze in und um Lissabon wissen anspruchsvolle Golfer aus der ganzen Welt zu begeistern. Von bekannten Architekten entworfen und bestens gepflegt sind die Anlagen ebenso für Anfänger geeignet, wie für Golf-Profis. Vielfältige Schwierigkeitsgrade mit vielen Bunkern und Seen bieten ein herausforderndes Spiel, das milde Klima sorgt ganzjährig für einen perfekten Abschlag. Alle Golfplätze in der Region von Lissabon wurden bewusst in eine natürliche Umgebung eingebettet, um das Spielerlebnis authentischer zu gestalten. Insgesamt locken drei 9-Loch- sowie 19 18-Loch-Golfplätze auf die Greens. Hierzu zählen bekannte Plätze, wie der von Robert Trent Jones Senior entworfene Troia Golf Championship Course, auf dem bereits die Portugal Open ausgetragen wurden oder Belas Clube de Campo, einem von William "Rocky" Roquemore designten Championship Course in der Nähe von Sintra, der während dem Spiel unvergleichliche Rundblicke bietet.

Bereits drei Mal wurde Lissabon von der IAGTO (International Association of Golf Tour Operators) als „European Golf Destination of the Year“ ausgezeichnet, zuletzt 2016. Durch die unmittelbare Nähe zu der Metropole am Tejo sind die Golfplätze und umliegende Resorts gut an das Verkehrsnetz angebunden.

PS: Und die Azoren gehören auch zu Portugal...hier ein Bericht über meine Reise zum Golfclub Furnas (Azoren)

Bagger Vance

Anzeigen

Developed in conjunction with Joomla extensions.