vergrößernresetverkleinern

RSS-Feed

Deutschland hilft
Endlich haben Deutschlands Golfer was zu lachen

Es ist alles bereit für ein hochkarätiges Finale der Pro Golf Tour 2017... Vom 25. bis 27. September ermitteln die besten Spieler der Tour auf der Anlage des Castanea Resort im niedersächsischen Adendorf nicht nur den Champion des mit 50.000 Euro dotierten Abschluss-Turniers der Saison, sondern es fallen auch die Entscheidungen über den Tour-Gesamtsieg 2017 sowie über den Aufstieg zur European Challenge Tour 2018.

Bereits seit 2015 sind das Castanea Resort in Adendorf und sein exzellenter Championship-Parcours Gastgeber und Austragungsort des Saison-Finales der Pro Golf Tour, und daran ändert sich in den kommenden Jahren nichts: Rainer Adank, Inhaber des Resorts, hat den Vertrag mit der Pro Golf Tour verlängert, zunächst um weitere drei Jahre bis 2020. So lange wird wenige Kilometer vor den Toren von Lüneburg ermittelt, wer letztlich den Aufstieg auf die European Challenge Tour schafft; die Top 5 der finalen Pro Golf Tour Order of Merit rücken jeweils in Europas zweithöchste Spielklasse vor. Rein rechnerisch hat damit in diesem Jahr auch Hinrich Arkenau, aktuell Nummer 14 des Rankings, noch die Chance aufzusteigen, denn der Gewinner nimmt in Adendorf den mit 7800 Euro größten Sieger-Scheck des gesamten Jahres entgegen. Die Nummer 5 der Rangliste ist nach 20 von in diesem Jahr insgesamt 21 Turnieren der Tscheche Stanislav Matus, vor ihm rangieren der Schweizer Marco Iten, Pedro Figueiredo aus Portugal, Ben Parker (England) sowie Nicolai von Dellingshausen; die Nummer 1 der Rangliste hat sich mit drei Saisonsiegen bereits auf die Challenge Tour verabschiedet. Falls von Dellingshausen im Schlussranking der Challenge Tour 2017 unter die Top 70 kommt – aktuell belegt er Platz 56 –, steigt auch die Nummer 6 der Pro Golf Tour 2017 noch auf, derzeit ist das der Amateur Max Schmitt aus Andernach.

Rechenspiele mit ungewissem Ergebnis. Was bereits fest steht: Abgesehen von der Nummer 1, von Dellingshausen, sind alle Spitzenspieler der Pro Golf Tour 2017 in Adendorf am Start, wo sie eine ebenso sportlich selektive wie hervorragend präparierte Anlage erwartet. „Der Platz und die Grüns sind in exzellentem Zustand“, vermeldet Marion Groß Osterhues. „Wir freuen uns sehr auf das Finale und die ganz besondere Stimmung in der Turnierwoche“, so die Golf-Managerin des Resorts. Um einen dem Turnier in jeder Hinsicht angemessenen Rahmen zu garantieren, habe ihr Team den Parcours perfekt präpariert und dafür gesorgt, dass die Spieler wie in den letzten Jahren hervorragende Spielbedingungen vorfinden. Titelverteidiger ist Lokalmatador Niklas Adank, der sich im letzten Jahr im Stechen gegen Max Eichmeier aus Nördlingen durchsetzen konnte; nach 54 Löchern hatten beide Platz 1 mit 8 unter Par geteilt.

„Wir sind sehr froh darüber, die erfolgreiche Kooperation mit Rainer Adank und dem Castanea Resort weitere drei Jahre fortzusetzen“, so Rainer Goldrian, Geschäftsführer der Pro Golf Tour. „Gerade beim Finale unserer Tour ist eine erstklassige Golfanlage von großer Bedeutung, ebenso hilfreich ist die gute und kontinuierliche Zusammenarbeit über viele Jahre.“ 72 Spieler sind in Adendorf am Start, über das Finale wird täglich unter www.progolftour.de sowie auf der Facebook-Site der Pro Golf Tour berichtet.

Auer Power XXIO

Anzeigen

Developed in conjunction with Joomla extensions.