vergrößernresetverkleinern

RSS-Feed

Die sonderbaren Erlebnisse, wundersamen Ereignisse und der ganze langweilige Alltag des Eugen Pletsch...

Deutschland hilft
Endlich haben Deutschlands Golfer was zu lachen

Putter-Designer Petr Jandl (jagputters.com) schrieb über „Anmerkungen für Golfreisende“:  „(…) habe ich gleich bei der ersten Gelegenheit angefangen zu lesen. Ein tolles Gefühl. Entweder habe ich es selber erlebt, oder darüber nachgedacht, oder es sind Momente "über mich" beschrieben und zielen genau auf meine Seele. Ich freue mich heute ins Bett zu gehen um weiterlesen zu können ....“

Da mein bisheriger Verlag KOMOS, Stuttgart, seine Golfbuchsparte aufgeben wird, habe ich mich entschieden, mein neues Buch wieder via BOD zu veröffentlichen. Dort war ich vor etlichen Jahren einer der ersten Autoren, die diese moderne Methode der Buchherstellung ausprobiert haben. Seitdem haben sich der Service und die Geschwindigkeit, mit der alles online gestaltet werden kann, unglaublich entwickelt, während die Kosten, die dem Autor entstehen äußerst moderat sind. Manche Leistungen kosten nichts, andere nur minimale Beträge. Bei BOD hat man sich meiner entsonnen und so wurde ich von BOD nicht nur unterstützt, sondern geradezu auf Händen getragen, vielen Dank! Anmerkungen von Eugen Pletsch U1

Wir haben uns für eine preiswerte Ausgabe entschieden. EUR 9,99 bzw. EUR 5,99 als eBook müssten für jeden Golfer erschwinglich sein. Das Buch wirkt recht zierlich, aber es ist eine Standard-Taschenbuchgröße. Die Schrift ist endlich groß genug, damit ich sie lesen kann (was bei meinen früheren Büchern nicht der Fall war).

Da die einzelnen Kolumnen auf den 1. Blick als leichte Kost daherkommen, hatte ich zuerst die Sorge, dass man das auch als seichte Kost ansehen könnte, aber meine Testleser versicherten mir, dass das Buch, sofern man sich darauf einlässt, ausreichenden Tiefgang bietet.
Bis auf einige Glossen (die ich mit einem Smily markiert habe) und einem giftigen Nachspann, den ich als Golf-Glossar getarnt habe, ist das Buch trotzdem kein „Pletsch“, wie ihn meine langjährigen Leser kennen.
Sogar die Legendengestalt HoLinWan, die in fast allen meinen Bücher auftaucht, ist nur auf dem Titel als „Edition HoLinWan“ zu finden.
Zum Glück interpretiert das Dr. W. Kuner in seiner Rezension wie folgt:
Eugen Pletsch zeigt sich stilistisch wie inhaltlich, nach seinen "Achtung Golfer" aus 2013, wieder von einer anderen Seite. Seine "Anmerkungen für Golfreisende" bieten Lern-, Lust-, Aha- und Genau-so-ist-es-Effekte, dabei Augen öffnend und Perspektiven herstellend – ein leichtflüssiges Lesevergnügen mit viel Praxisbezug zum Spiel, Reisen, (verallgemeinerbaren) Erfahrungen…“. (mehr auf Amazon, wo ich auch von Euch auf viele Sternchen hoffe).

Worum geht es? Laut „Waschzettel“ ist Anmerkungen für Golfreisende ein etwas anderer Golf-Ratgeber, also eine Reiselektüre für Golfer mit Pletschs Einsichten und Ansichten, golfphilosophischen Betrachtungen, Glossen und Kommentaren zu aktuellen Golfthemen, illustriert mit 12 Tuschzeichnungen von Klaus Holitzka, einer Tusche von mir und zwei Fotos von Oliver Hardt

Ich zitiere aus dem Vorwort:
„Die meisten der hier vorliegenden Texte wurden zwischen 2006 und 2016 als Kolumnen veröffentlicht. Zusammengefasst, überarbeitet und ergänzt um einige Glossen und Betrachtungen richten sich meine „Anmerkungen“ vorwiegend an Golferinnen und Golfer, die eine Reiselektüre suchen, die sich mit unserem Spiel befasst. Sie können in diesem Buch beliebig blättern und lesen, wo es Ihnen gefällt. Der rote Faden, dem Sie immer wieder begegnen werden, besteht aus zwei Gedanken, die weder von mir stammen, noch neu sind:
1. Nur wer sich entspannt und loslässt, wird sein Golfspiel und seinen Golfurlaub wirklich genießen können.

2. Wer ‚erfolgreich‘ Golf spielen möchte, sollte die Gier nach dem Score zumindest im Urlaub zu Hause lassen.
Daran werde ich Sie mehrfach erinnern und wenn Sie diese beiden Gedanken verinnerlichen und mit nach Hause nehmen, dann haben Sie etwas für Ihren Urlaub und für Ihr Spiel getan.“ (…)

Und dann sage ich ganz deutlich:
„Außer meiner langjährigen Erfahrung darin, wie man eine Runde vermasselt, habe ich keine Qualifikation, um mich über den Golfschwung bzw. das Golfspiel zu äußern. Ich mache es aber trotzdem und hoffe, dass Sie von meinen heiteren, beschaulichen und praktischen Hinweisen profitieren werden.“

Buchcover: Anmerkungen für Golfreisende von Eugen Pletsch

Ich danke allen Freunden, die mein Buch auf Ihren Webseiten und auf Facebook geteilt haben und/oder die sich an meiner Umfrage zum Buchcover beteiligt haben. Es war schließlich eine solche Patt-Situation, dass ich mich für ein drittes Bild von Oliver Hardt entschieden habe, der fraglos einer der weltbesten Golf-Fotografen ist. Wir kennen uns seit etlichen Jahren vom Sehen anlässlich großer Golfturniere, aber erst in diesem Frühjahr, bei einem Pressetermin im Hofgut Georgenthal, kamen wir näher ins Gespräch, wobei er auch ein Bild von mir machte, (das auf dem Buchrücken).

Besonderer Dank gilt den ersten Testlesern Petra Frank, Barbara Schnalke, Henrich Dörmer, Sabine Oelmann und Wolfgang Kuner, die mich auf manchen Fehler hinwiesen bevor sich mein Freund und Nichtgolfer Konrad V. daran machte, mein Werk gewissenhaft aus seiner Perspektive zu sezieren.
Am allermeisten danke ich jedoch jenem ungenannten (nervenstarken) Virtuosen, der als ‚Säzzer‘ entscheidend dazu beitrug, dass dieses Buch realisiert werden konnte.

Erfahrungsgemäß werden Golfbücher nicht gelesen oder nur angelesen. (Anders lässt sich der Erfolg mancher Titel nicht erklären). Ihr werdet Euch also kaum blamieren, wenn Ihr mein Buch reichlich verschenkt, weshalb ich (mit baldigem Eintritt ins Rentenalter) auf alle hoffe, die mit meinem „Golftagebuch“ in den letzten Jahren ihr stilles Vergnügen hatten.

Wie immer verantwortlich für alle Tippfehler an diesem herrlichen Spätsommersonntag ...

Ihr / Euer

Eugen Pletsch

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

 

Bibliografische Daten
Titel: Anmerkungen für Golfreisende - Play it with ease in the breeze
Autor: Pletsch, Eugen

ISBN: 9783741279454
Ladenpreis: EUR 9,99
E-Book: 5,99 (für vier Wochen zum Sonderpreis 4,99!)
Format: 12*19 cm
Einband: Paperback
Bindung: Klebebindung
Laminat: matt
Papiersorte für den Buchblock: cremeweiß 90g
Gesamtseitenzahl: 200
Anzahl Farbseiten: 3
Mit 12 Tuschzeichnungen von Klaus Holitzka.
Umschlag-und Autorenfoto: Oliver Hardt.

Auer Power XXIO