vergrößernresetverkleinern

RSS-Feed

Die sonderbaren Erlebnisse, wundersamen Ereignisse und der ganze langweilige Alltag des Eugen Pletsch...

Deutschland hilft
Endlich haben Deutschlands Golfer was zu lachen

Wer sich wundert, warum die deutschen Spieler keine Medaille gewonnen haben, dem sei gesagt: Beim Golf läuft es erstens anders und zweitens als man denkt.

Worum es beim Golf geht, hat das ARD in einem 3-minütigen Kurzfilm zusammengefasst. Darin ist eigentlich alles gesagt, wozu ich mir im „Weg der weißen Kugel“ 266 Seiten aus den Rippen geleiert habe. Trotzdem erklärt es nicht, warum die deutschen Spieler keine Medaille gewonnen haben, wo wir Deutschen doch sonst alles besser können.

Eine Erklärung wäre, dass Bernhard Langer bestimmt Gold geholt hätte, aber weil man vergaß, die Punkte auf der Champions Tour bei der Rio-Qualifikation mitzurechnen, durfte Herr Langer nicht spielen.

Andere Erklärungen warum die deutschen Spieler keine Medaille gewonnen haben sind, dass es zu windig war, der Platz sich schwer spielt, der Putter kalt war, andere besser gespielt haben und Kaymer nichts gesehen hat, weil er vom Einmarsch im Stadion immernoch feuchte Augen hatte.

Auch das kann jeder Golfer nachvollziehen. Zum Glück konnte sich Kaymer vor dem Turnier so auf Olympia freuen, dass er sein Ergebnis unter „dabei sein ist alles“ abhaken kann und keine bleibenden Schäden davontragen wird. Ebenso Cejka. Das alte Kriegsross hat gekämpft, sagte er, und was soll er sonst machen?

Also hat jeder getan was er konnte: Die Bundestrainer sammelten Erfahrungen, und die AfD-Sympathisanten unter den DGV-Funktionären bekommen mal ein Gefühl dafür, wie es ist ein Ausländer zu sein. Und unsere Damen? Die waren ja noch nicht dran: Wer weiß – vielleicht kommen die aufs Treppchen!

Da ich wg. Hexenschuss länger nicht gespielt habe und heute meine ersten 9 Loch unter ärztlicher Aufsicht absolvieren wollte, konnte ich nur den letzten Teil der Finalrunde verfolgen. Dabei sagte ich irgendwann zu mir: „Was willst du eigentlich mit deinem ständigen Gemaule über Golf bei Olympia? Ständig meckerst du, dass Golf zu kommerziell geworden ist und jetzt treten diese Burschen ohne Logos beklebt nur für die Ehre an, für ihr Land spielen zu dürfen – und da ist es dir auch wieder nicht recht, oder was?“

Ja, so rede ich manchmal mit mir, denn Selbstkritik ist die Mutter der Erkenntnis!

Trotzdem: Ob Golf zu Olympia passt (sicher nicht als Zählspiel), weiß ich immer noch nicht, aber dass einige Qualifizierte ihre Absage bereut und sich in den Hintern gebissen haben, dessen bin ich mir sicher. Rose und Stenson haben sich einen tollen Kampf geliefert und wenn Stenson die letzten Putts verschoben hat, dann lag es nur an diesem Volker Grube, der ihm Druck eingeredet und in den Putt gequasselt hat.

Wie man Golf bei Olympia erlebt, wenn man den Streaming-Link nicht findet und im öffentlich-rechtlichen Garten rumstochert, zeigt uns Frau Oelmann, die in Anbetracht der Bedeutung dieser Sportveranstaltung endlich mal wieder einen Blog veröffentlicht hat – und zwar auf dem neuen PC, zu dem wir ihr alle herzlich gratulieren!

Ihr / Euer

Eugen Pletsch

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
AuerPowerFlatCat